Das Team

 Zu unserem Team gehören:

• 5 pädagogische Mitarbeiter ( eine davon pädagogische Leiterin ) und eine Verwaltungskraft
• Praktikanten
• Küchenfee

Teamarbeit

Wir sind ein Team, das schon mehrere Jahre zusammen arbeitet. In dieser Zeit konnte jedes Teammitglied seine besonderen Stärken in der pädagogischen Arbeit entwickeln und ausbauen , so dass sich die verschiedenen Talente bei unserer Arbeit wie Puzzleteile zu einem Ganzen zusammen fügen..

Teambesprechung

Regelmäßig treffen wir uns zu einer Teambesprechung. Hier planen wir unsere pädagogische und organisatorische Arbeit. Es werden außerdem besondere Probleme, die bei Kindern oder mit Eltern auftreten, besprochen und wir überlegen gemeinsam eine konstruktive Lösung. Selbstverständlich reflektieren wir unsere eigene Arbeit und gegebenenfalls korrigieren wir unser Verhalten. Um neue Anregungen zu erhalten, nehmen wir regelmäßig an Fortbildungen teil.

Praktikanten

Schüler der Fachschule für Sozialpädagogik machen bei uns ihre praktische Ausbildung. In Zusammenarbeit mit den Lehrern bekommen sie vielfältige Aufgaben, um das Berufsfeld kennen zu lernen.

Pädagogische Arbeit

Pädagogische Grundsätze und Ziele in unserer Arbeit: Unser Ziel ist es, in unserem Kindergarten eine menschliche und räumliche Atmosphäre zu schaffen, in der die Kinder sich geborgen und angenommen fühlen. Unsere Grundhaltung gegenüber den Kindern ist geprägt von Akzeptanz, Toleranz und Wertschätzung. Kinder brauchen Liebe, Wärme, Geborgenheit und unser Verständnis. Dazu gehört aber auch das Setzen von Grenzen. Kinder benötigen einen eigenen Freiraum, sie brauchen die Möglichkeit sich ausreichend bewegen zu können. Sie müssen ihre eigenen Erfahrungen machen dürfen, aber gegebenenfalls auch um Hilfe bitten können. Jedes Kind hat ein Recht zu lachen, zu träumen, zu spielen, anderer Ansicht zu sein, zu streiten, Grenzen auszutesten, Gefühle zu zeigen, Zuneigung zu bekommen. Wir verstehen unsere Arbeit als familienergänzend. Das Leben in der Gruppe schafft ganz andere Erfahrungsräume, als in der Kleinfamilie möglich sind. Das Gruppenleben erfordert und fördert eine Reihe von Fähigkeiten, die das Miteinander ermöglichen.

Kinder sollen bei uns
• Selbstvertrauen und Selbständigkeit erlangen
• lernen eigene Entscheidungen zu treffen
• lernen den Anderen zu akzeptieren
• lernen angemessen mit Konflikten umzugehen
• lernen mit Räumlichkeiten und Materialien sorgsam umzugehen

Wie setzen wir unsere Ziele um

Die Kinder sollen vielfältige Erfahrungen im sozialen Bereich machen können. Deshalb teilen wir die Kinder in altersgemischte Gruppen auf. Natürliche Stärken und Schwächen, Kenntnisse und Fähigkeiten von Kindern unterschiedlichen Alters und unterschiedlicher sozialer Herkunft sind eine optimale Voraussetzung für das Einüben vielfältiger, in der Gesellschaft notwendiger Verhaltensmuster. In einer altersgemischten Gruppe lernen sie unterschiedliche soziale Rollen zu übernehmen. So lernen die jüngeren Kinder von den Erfahrungsvorsprüngen der älteren Kinder, die älteren Kinder lernen Rücksicht auf die jüngeren Kinder zu nehmen. Jedes Kind erlebt seine Rolle als veränderbar und lernt, andere Kinder besser zu verstehen. Damit sie genügend Zeit finden solche Erfahrungen zu machen, legen wir besonders viel Wert auf das Freispiel im Kindergartenalltag.